Uni Kiel Philosophisches Seminar Essay Outline

Ringvorlesung "Philosophie, Psychoanalyse, Kulturwissenschaften" Sommersemester 2016

http://www.philsem.uni-kiel.de/de/studium-und-lehre/download_folder/Goetzmann_Die%20Macht%20des%20imaginaren%20Signifikanten%20und%20das%20Reale%20des%20Traumas_%20Antichrist_Vorlesung%20Kiel.pptx/view

http://www.philsem.uni-kiel.de/de/studium-und-lehre/download_folder/ringvorlesung-ppt-boehme-bloem/view

Sommersemester 2013

Westerkamp:
Profil Fachergänzung VL 2013
BA3 Kant
BA3 Empirismus und Rationalität
BA2 Essay Kant
BA2: Essay Empirismus und Rationalismus
BA1 VL 2013

Ott: Take-home-Klausuren
Diskursethik
Theorie des kommunikativen Handelns

Schmiedl-Neuburg: Take-home-Klausuren
Kierkegaard und Camus
Philosophie, Philosophische Praxis und Existentialtherapie

Wintersemester 2012/13

  1. Westerkamp: Leistungsnachweise des lfd. Semesters
    BA 1: THK Argumentation
    BA 2: Essay Ockham
    BA 3: THK Ockham
    Modul Fachergänzung: THK Ikonologie

  2. Konersmann: Seminarplan Roland Barthes: Mythen des Alltags (050254, Mi 14-16)

    Konersmann: Take-Home-Klausuren WS 2012/13
    Vorlesung "Begriffe, Bilder, Metaphern" für Modul BA1
    Vorlesung "Begriffe, Bilder, Metaphern" für FE-KH-PH (Profil Fachergänzung)
    Seminar "Roland Barthes: Mythen des Alltags" Modul BA3

    Konersmann: Literaturliste zur Vorlesung "Begriffe, Bilder, Metaphern"
  3. Schmiedl-Neuburg: Husserl Ideen I – Syllabus
  4. Schmiedl-Neuburg: Wittgenstein PU und OLP – Syllabus
  5. Heidbrink: Freiheit und Selbstbestimmung (Vorbesprechung)
  6. Heidbrink: Kollektive Verantwortung (Vorbesprechung)
  7. Heidbrink: Platon – Der Staat (Vorbesprechung)
  8. Heidbrink: Grundlagen der Wirtschafts- und Unternehmensethik (Vorbesprechung)

Sommersemester 2012

    1. Konersmann Kolloquium für Examens- und Magisterkandidaten sowie Doktoranden (050342)
    2. Konersmann Ruhelosigkeit/Gelassenheit (Seminarplan für Seminar 050480, Fr 10-12)
    3. Konersmann Ruhelosigkeit/Gelassenheit - Ergänzung und Aufgabenstellung für die Sitzung am 27.04.2012
    4. Konersmann Vorlesung "Die Philosophie in ihren Geschichten" - Literatur zu den Vorlesungen 1 bis 3
    5. Konersmann: Vorlesung "Die Philosophie in ihren Geschichten" - Literatur zur Vorlesung, Teil 2
    6. Konersmann: Take-Home-Klausur BA 1 -- Vorlesung "Die Philosophie in ihren Geschichten"
    7. Konersmann: Take-Home-Klausur Fachergänzung FE-KH-PH -- Vorlesung "Die Philosophie in ihren Geschichten"
    8. Konersmann: Take-Home-Klausur Seminar 050480 "Ruhelosigkeit/Gelassenheit" BA 4 (Einführung in die Praktische Philosophie)
    9. Konersmann: Take-Home-Klausur Seminar 050480 "Ruhelosigkeit/Gelassenheit" Wahlpflichtmodul Profil Lehramt PHF-phil-WP
    10. Konersmann: Take-Home-Klausur Blockseminar 050301 "Ruhelosigkeit/Gelassenheit" BA 4 (Einführung in die Praktische Philosophie)
    11. Konersmann: Take-Home-Klausur Blockseminar 050301 "Ruhelosigkeit/Gelassenheit" Wahlpflichtmodul Profil Lehramt PHF-phil-WP
    12. Sellhoff: THK »A.G. Baumgarten: Ontologie«
    13. Langbehn: »Geschichten«
    14. Langbehn: »Geschichtlichkeit«
    15. Langbehn: »Identität«
    16. Langbehn: »Selbst«
    17. Schmiedl-Neuburg: Take-Home-Klausur für das Seminar 051300 "Antike Ethik und Moralistik"
    18. Schmiedl-Neuburg: Take-Home-Klausur für das Seminar 0510352 "Jaspers und Buber"
    19. Mähl: Take-Home-Klausur Blaise Pascal: Gedanken über die Religion und einige andere Dinge
    20. Mähl: Essay Blaise Pascal: Gedanken über die Religion und einige andere Dinge

Wintersemester 2011/12

| Seminarapparate / Texte |

Wintersemester 2011/12

  1. Langbehn: »Grundbegriffe der Philosophie«
  2. Langbehn: Vorlesung »Selbstbewußtsein und Selbstverständnis«
  3. Langbehn: Folien Vorlesung Langbehn SB und SV II

| Vorlagen |

  1. Musterprotokoll

|Outgoings||Incomings|

Outgoings

Philosophieren heißt, sich im Denken zu orientieren – ein Auslandsaufenthalt während des Studiums, die Auseinandersetzung mit anderen philosophischen Traditionen, Perspektiven und Stilen kann dazu beitragen, den eigenen philosophischen Orientierungssinn zu schärfen. Das Kieler Philosophische Seminar empfiehlt daher allen Bachelor- und Master-Studierenden, zumindest über ein Semester lang Erfahrungen an einer ausländischen Universität zu sammeln.

Im Bachelor-Studium besteht die Möglichkeit, im 2. oder im 3. Studienjahr ein Auslandssemester einzulegen. Die an den auswärtigen Universitäten erbrachten Leistungen im Umfang von bis zu 13 bzw. 10 LP werden nach der Rückkehr anerkannt. Im Master-Studium empfiehlt es sich, einen Auslandsaufenthalt im 2. oder 3. Semester einzuplanen. Art und Umfang der Studienleistungen sind im Vorfeld in der Studienfachberatung festzulegen.

Das Philosophische Seminar ist am ERASMUS-Programm der EU beteiligt und hat über das International Center der CAU Verträge mit folgenden Universitäten abgeschlossen:

  • Wien ( Österreich )
  • Brest ( Frankreich )
  • Valencia ( Spanien )

Bewerbungsschluß ist der 15.02. eines Jahres für das folgende Wintersemester und das darauf folgende Sommersemester (bspw. 15.02.15 als Bewerbungsschluß für das Wintersemester 15/16 und das Sommersemester 16). Zum 01.06. eines Jahres werden evt. noch verbliebene oder freigewordene Restplätze vergeben. Die Auswahl der Outgoer erfolgt durch das Philosophischen Seminar bis spätestens zu diesen Zeitpunkten, d.h. der interne Bewerbungsschluß des Seminars liegt meist 1-2 Wochen vor diesen Terminen und wird durch Aushang bekanntgegeben.

Für Ihre, an den Erasmus-Beauftragten gerichtete Bewerbung benötigen Sie:

  1. Motivationsschreiben (1 Seite)
  2. Tabellarischer Lebenslauf (1 Seite)
  3. Übersicht über die bisher besuchten Lehrveranstaltungen und erbrachten Leistungen

Ansprechpartner:
Dr. Hilmar Schmiedl-Neuburg (Erasmus-Beauftragter)
Prof. Dr. Westerkamp (Erasmus-Beauftragter)
Dr. Astrid von der Lühe (Studien- und Prüfungsbeauftragte - Anerkennung von Prüfungsleistungen)

Weitere Informationen erhalten Sie beim International Center der CAU.

Wir unterstützen Sie gern bei der Kontaktaufnahme mit unseren Kooperationspartnern. Sie können natürlich aber auch selbstständig ein Auslandsstudium in einem Land und an einer Universität Ihrer Wahl organisieren.

Das PROMOS-Stipendienprogramm unterstützt Sie bei Auslandsaufenthalten außerhalb der EU. Es soll Studierenden die Chance zu einem Auslandsaufenthalt bieten, deren Vorhaben oder Zielort in keines der vom DAAD oder von ERASMUS angebotenen strukturierten Programme passt. Weitere Informationen zum PROMOS-Stipendienprogramm.

Die Universität Kiel bietet zudem CAU-Austauschstipendien für 1 oder 2 Semester für eine Reihe von Partnerhochschulen in Europa, Asien und Nordamerika an, die jährlich ausgeschrieben werden. Weitere Informationen finden Sie auf dem Webauftritt des Internatinal Centers.

Zu Auslandspraktika und Förderungsmöglichkeiten für Auslandspraktika durch ERASMUS, PROMOS und DAAD erhalten Sie Hinweise ebenfalls auf dem Webauftritt des International Centers.

»Mein Auslandssemester« - Erfahrungsberichte Kieler Studierender


Incomings

Wir begrüßen als Philosophisches Seminar herzlich unsere Erasmusstudierenden unserer Kooperationsuniversitäten und wünschen Ihnen hier in Kiel einen guten Studienaufenthalt.

Für Fragen zu Ihrem Studium wie zu Ihrem Aufenthalt in Kiel wenden Sie sich bitte an:

Für Informationen zum Philosophischen Seminar:

Broschüre
Folder (dt.)
Folder (engl.)

0 thoughts on “Uni Kiel Philosophisches Seminar Essay Outline”

    -->

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *